Town & Country Franchise International GmbH
Hauptstraße 90 E
99820 Hörselberg-Hainich OT Behringen

Tel.:     0800 / 72 52 530
Fax:     036254 / 75-140
E-Mail: infofranchisepartnerschaftde

KONTAKTFORMULAR

pinterest Google+ Youtube

Hausverkauf Franchise - Erfolgreich mit Town & Country

Die Chronik

Town & Country Haus feiert sein 15-jähriges Bestehen und den Rekord von über 3.000 verkauften Häusern. Damit kann die Unternehmensgruppe den Systemumsatz auf über 500 Mio. EUR steigern. Während des Jubiläums-Workshops mit rund 300 Partnern sowie zahlreichen Ehrengästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur werden die Weichen für die künftige Wachstumsstrategie gestellt.

Am 9. Januar 2011 veröffentlicht die Welt am Sonntag einen Artikel über Town & Country Haus, dem „deutschen Erfolgsmodell“. Sie schreibt:

 

Deutsche, das ist euer Lieblingshaus – Ein später Sieg der Bauhaus-Idee: Das Flair „113“ ist der VW Golf unter den Immobilien, in jedem Neubaugebiet zu finden

 

Town & Country Haus geht eine Kooperation mit EUROPARC Deutschland e.V. ein, der die Nationalen Naturlandschaften als Dachmarke vertritt. Unterstützt wird im Rahmen dieser Kooperation die Kampagne zum Internationalen Jahr der Wälder 2011, die von den Vereinten Nationen mit der Resolution 61/193 ins Leben gerufen wurde.

 

Die Town & Country Haus Wachstumsstory wird fortgesetzt: Die Partner verkaufen 2011 insgesamt 2.706 Häuser.

Eröffnung des 1. Verkaufslehrpfades Deutschlands – Innovation im Vertrieb durch die Town & Country Haus Verkaufsstrategie „Verkaufen 2.0“. Unter dem Motto: „Verkaufen heißt helfen, helfen beim Einkauf“ stellt Town & Country Haus den Kunden mit seinen Bedürfnissen, Erfahrungen und Kenntnissen in den Mittelpunkt und reagiert auf die Veränderungen im Zeitalter des Web 2.0. Der Erfolg von insgesamt 2.720 verkauften Häusern in diesem Jahr ist in hohem Maß auf die konsequente Implementierung der neuen Strategie „Verkaufen 2.0“ zurückzuführen.

 

Town & Country Haus-Chefin Gabriele Dawo wird Unternehmerin des Jahres 2010 der Wartburgregion.

 

Das Wirtschaftsmagazin impulse wählt Town & Country Haus zu einem der drei Top-Franchise-Geber des Jahres 2010.

 

Die Harvard Clubs of Germany verleihen Gabriele und Jürgen Dawo den Titel „Unternehmer des Jahres 2010“ in der Kategorie Franchise.

Jürgen Dawo wird vom Fachmagazin immobilien manager als Kopf des Jahres der Immobilienbranche nominiert. Zudem wird der Unternehmer vom StrategieForum e.V. für die konsequente strategische Fokussierung auf den Endkundennutzen mit dem Strategiepreis 2009 ausgezeichnet.
 
Aus einem Test der Schutzgemeinschaft für Baufinanzierende e.V. München unter 550 Massiv- und Fertighausherstellern in Deutschland zu deren Sicherheitspaketen geht Town & Country Haus als Sieger hervor.
 
Im Juni 2009 wird die gemeinnützige Town & Country Haus Stiftung errichtet. Verankert ist diese Hilfestellung auch im 20 Jahre NotfallHilfeplan. Damit wird der Bau-Service-Schutzbrief um einen wichtigen Meilenstein erweitert, der für mögliche Hilfestellungen in der gesamten Hausbaubranche sorgt.
 
Town & Country Haus verkauft über 2.300 Häuser.

Gemeinsam mit der IHK Erfurt entwickelt Town & Country Haus zwei neue Ausbildungsmodule: die Qualifizierung zum „Projektmanager Wohnbau (IHK)“ sowie zum „Baufinanzierungsberater (IHK)“.
 
Die HausBau-Schutzbriefe werden um eine FinanzierungsSumme-Garantie, eine Geld-zurück-Garantie sowie einen 20 Jahre Notfall-Hilfeplan erweitert. Town & Country Haus sichert damit Bauherren gegen zu knapp kalkulierte Baufinanzierungen zusätzlich ab.
 
Die Unternehmensgruppe wächst auf insgesamt über 300 Franchise-Partner und verzeichnet mit 2.503 verkauften Häusern sein bisher erfolgreichstes Jahr in der Unternehmensgeschichte.

Im Frühjahr erweitert Town & Country Haus seine Produktpalette um ein Solarhaus. Der umweltfreundliche Strom vom Dach wird dabei in das öffentliche Stromnetz eingespeist und vom Netzbetreiber vergütet.
 
Town & Country Haus eröffnet die weltweit erste virtuelle Musterhaus-Ausstellung auf der 3D-Internetplattform Second Life.

Gemeinsam mit der IHK Erfurt entwickelt Town & Country Haus die Ausbildung „Hausverkäufer“ (IHK) und setzt damit bundesweit den ersten einheitlichen Standard in der gesamten Hausbranche.
 
Town & Country Haus erwirtschaftet einen Umsatz von 309 Mio. Euro (+ 74,5 Prozent). Dem System gehören zum Jahresende über 210 Partner an.

Mit der Einführung von drei im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen HausBau-Schutzbriefen (Bau-Finanz-, Bau-Qualitäts- und Bau-Service-Schutzbrief) setzt Town & Country Haus neue Maßstäbe in der Baubranche.
 
150 Partner stellen 1.515 Häuser bei einem Gesamtumsatz von 177 Mio. EUR fertig.
 
Town & Country Haus betritt internationales Parkett. Der Start erfolgt in Österreich. Es folgen in den nächsten Jahren Polen, Spanien, die Schweiz und Tschechien.

Town & Country Haus gewinnt den Franchise-Geber-Preis, verliehen vom Deutschen Franchise-Verband e. V. und dem Wirtschaftsmagazin impulse. Das Unternehmen generiert einen Umsatz von 166 Mio. Euro.

Der 100. Town & Country Haus Partner schließt sich dem Konzept an, während insgesamt 2.000 Häuser verkauft wurden. Die Produktpalette wird von 26 auf 36 Haustypen erweitert.

Town & Country Haus wird bundesweit zweitgrößter Anbieter von Massivhäusern.

Nach drei Jahren am Markt gewinnt Town & Country Haus seinen 50. Partner. Die Marke von 500 fertiggestellten Häusern innerhalb eines Jahres wird erreicht und ein Jahresumsatz von 51,8 Mio. Euro erwirtschaftet.

Gründung Town & Country Haus: Gabriele Dawo gründet am 1. Juli 1997 gemeinsam mit ihrem Mann Jürgen Dawo die Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH mit Sitz in Behringen (Thüringen). 70 Häuser werden im ersten Jahr fertig gestellt bei einem Umsatz von 6,9 Mio. Euro.